Hier klicken!
Checkliste
Zur Abwicklung einer Verbraucherinsolvenz benötigen Sie:

Name, Anschrift, Geburtsdatum und Ort Ihres Mandanten

  1. Forderungshöhe des jeweiligen Gläubigers (ungefähre Höhe einschließlich Kosten und Zinsen)
  2. Unterlagen zu den Einkommensverhältnissen des Mandanten
    1. letzte Gehalts- oder Lohnabrechnung
    2. letzten Bescheid von Arbeitslosengeld, -hilfe oder Sozialhilfe
    3. Für den Fall, dass Ihr Mandant Unterhaltsleistungen bezieht: Kenntnis des geleisteten Unterhaltes
    4. Unterlagen über die Abtretung oder Verpfändung von Lohn- oder Gehaltsansprüchen
  3. Übersicht über die seitens Ihres Mandanten unterhaltenen Konten- und Sparverträge
  4. Übersicht über die Versicherungsverträge (Lebensversicherung, Ansprüche gegenüber der DRV, private Rentenversicherung, private Krankenversicherung etc.)
  5. Sonstiges
    1. Für den Fall, dass Ihr Mandant Grundstücke besitzt: Grundbuchauszug
    2. Für den Fall, dass Ansprüche aus Lebensversicherungen/Sterbekassen bestehen: die hierfür notwendigen Unterlagen
    3. Für den Fall, dass Ihr Mandant Wertpapiere, Schuldbuchforderungen oder Darlehensforderungen und ähnliche Geldanlagen unterhält: die jeweilige Konten- und Forderungsübersicht
    4. Für den Fall, dass Ihr Mandant selbstständig tätig ist: eine Inventur der für den selbstständigen wirtschaftlichen Betrieb notwendigen Gegenstände
    5. Für den Fall, dass eine Beteiligung an Personengesellschaften existiert (OHG, Kommanditgesellschaft, Partnergesellschaft, GbR u.a.): die Gesellschaftsverträge
    6. Für den Fall, dass ihr Mandant Aktien, Genussrechte oder sonstige Beteiligungen an Kapitalgesellschaften (Aktiengesellschaften, GmbH, Kommanditgesellschaft auf Aktien) besitzen: Depotauszug bzw. die Gesellschaftsverträge
    7. Für den Fall, dass Ihr Mandant regelmäßig wiederkehrende Zahlungsverpflichtungen (Miete, Unterhaltszahlungen) sowie auch besondere Belastungen hat : Unterlagen über deren Höhe